[
  • Kinder-Verein für Eltern, Erzieherinnen und Pädagogen
  • Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 18:20

Das Thema


Abenteuerspielplätze

 Dieses Thema ausdrucken

Kinder Verein


Kinder-Verein
Dein Kinder-Verein

Kinder-Verein | Pädagogische Einrichtungen

Abenteuerspielplätze

Abenteuerspielplätze

Beitragvon Oliver » Do 13. Sep 2012, 10:35

Was ist ein ASP und warum lohnt sich ein Besuch?

Der Abenteuerspielplatz

Abenteuerspielplätze sind pädagogisch betreute und umzäunte Freizeiteinrichtungen. Sie dienen als Ausgleich für die ehemals natürlichen Spielflächen, die vorallem in der Stadt rar geworden sind. Für alle Kinder und Erwachsene sind die Spielplätze kostenlos zu nutzen. Folgende Ziele und Methoden werden auf den Abenteuerspielplätzen verfolgt:

Der Abenteuerspielplatz soll Anlaufstelle für rund 80 Kinder sein. Vermittlung elementarer Erlebnisse mit Wasser, Erde, Luft, Feuer, Tieren und den verschiedenen Baumaterialien, die die ganzheitliche Förderung der körperlichen, sozialen, emotionalen sowie kognitiven Entwicklung fördern.

Schaffung von Spiel- und Erfahrungsräumen, in denen Kinder ihren natürlichen Bewegungsdrang kreativ ausleben können und Defizite der Grossstadtgewöhnung/- orientierung ausgeglichen bzw. abgebaut werden.

Integrationshilfen für ein friedliches Zusammenspiel und –leben unterschiedlicher Besuchergruppen.

Sozialpädagogische Betreuung zur Lebensbewälltigung für Kinder in Problemlagen, sowie niederschwellige Beratungsangebote bzw. Vermittlung an geeignete Dienste.

Erlernen von ökonomischen und ökologischem Verhalten (Umwelterziehung).

Der Abenteuerspielplatz Eller (Düsseldorf)

Die Entstehungsgeschichte
An der Fachhochschule Sozialpädagogik in Düsseldorf boten Anfang der 70er Jahre zwei Dozenten die Methode Planspiel in einem Seminar an. Die Studenten und Studentinnen entschieden sich für das Thema „ eine Bürgerinitiative will einen Abenteuerspielplatz in ihrem Stadtteil eröffnen“. Nachdem die Durchführung des Planspiels gelungen war, machten sich ca. 12 StudentInnen und die zwei Dozenten daran, dass Planspiel in die Tat umzusetzten. Die Wagemutigen StudenInnen gründeten einen eingetragenen Verein, der auch als freier Träger der Jugendhilfe anerkannt wurde. Die Stadt zeigte großes Interesse an diesem Projekt und stellte der Gruppe ein 7500qm großes Ödland zur Verfügung. Ebenso das hauptamtliche Personal sowie einen Betriebsmittelzuschuss. Am 21. Oktober 1973 wurde der ASP in Eller offiziell eröffnet.

Überblick über die Arbeitsstelle
Der Abenteuerspielplatz Eller ist eine offene Freizeiteinrichtung. Träger der Einrichtung ist in einem Kooperationsmodell mit der Stadt Düsseldorf der Verein „Abenteuerspielplatz Eller e.V.“

Die Einrichtung ist von Montags bis Freitags geöffnet. Von den Herbstferien bis zum Ende der Osterferien von 14:00Uhr bis 18:30 Uhr. Nach den Osterferien bis zu den Herbstferien von 15:00Uhr bis 19:30Uhr. In den Sommerferien von 14:00 Uhr bis 19:30 Uhr. Zur Zeit wird an einer Samstagsöffnung gearbeitet, da Kinder und Jugendliche aufgrund der Ganztagschulen oder den verlängerten Schulzeiten zum Teil erst spät in die Einrichtung kommen können. Zum anderen sollen auch Eltern animiert werden mit ihren Kindern den Spielplatz zu besuchen. Diese sind aber aus beruflichen Gründen oftmals nur am Wochenende in der Lage dazu.

Zielgruppe des ASP´s sind Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren aus ganz Düsseldorf. Überwiegend wird der ASP von deutschen Kindern besucht. Ca. 20% des Klientels gehören anderen Nationalitäten an. Der Mädchenanteil beträgt etwa 45%. Der Platz wird im Jahresdurchschnitt von ca. 85 Kindern besucht. Zu den Trödelmärkten und Kinderfesten kommen zusetztlich bis zu 2000 Besucher. An Vor- und auch an Nachmittagen kommen zusetzlich Schulklassen, Hort- und Kindergartengruppen auf den Platz. für eine zu eins Betreuung überlassen.

Mitarbeiter auf dem Abenteuerspielplatz in Eller sind die Leitung, eine weitere hauptamtliche Mitarbeiterin, drei Teilzeitkräfte, zwei Zivildienstleistende und wechselnde PraktikantInnen.


Der Platz und seine Bereiche

Matrialausgabe und Werkstatt
Die Masterialausgabe mit intregierter Werkstatt befindet sich in der Nähe des Eingangs. Hier können sich Kinder kostenlos Werkzeuge, Spielzeug, Nägel, Farben, Pinsel und ähnliches ausleihen. Dafür müssen sie sich mit Vornamen, ihrem Alter und Nummer des ausgeliehenen Gegenstandes eintragen. Diese Daten werden jeden Abend für die Statistik ausgewertet. Durchschnittsalter der Besucher sowie Verhältnis von Jungen zu Mädchen. Zudem soll mit dieser Methode ein fürsorglicher Umgang mit dem Material erreicht werden. Ein Mitarbeiter ist immer für die Materialausgabe zuständig um Fragen zu beantworten. Die Werkstatt wird häufig für Bastelarbeiten genutzt.

Feuerstelle
Da Kinder in der Großstadt selten Möglichkeit haben sich mit dem Element Feuer auseinanderzusetzten bietet der ASP fast täglich den Umgang mit diesem an. Auf dem Vorplatz befindet sich eine große Feuerstelle an der nach belieben gekokelt, gekocht oder ähnliches wird. Wenn die Platzverhältnisse und die Mitarbeiterzahl es zulässt, können auch im Baubereich einzelne kleine Feuer unter Aufsicht „entfacht“ werden.

Tierbereich
Der Tierbereich mit seinen Kaninchen, Meerschweinchen, Schafen, Ziegen, Gänsen, Hühnern, zwei Katzen und einem Fretchen, bieten dem Klientel die Möglichkeit zu kuscheln. Aber auch den richtige Umgang mit den Tieren zu erlernen, sowie Misten und Füttern gehören ebenfalls dazu. Der Stallmist findet im Garten Verwertung. Die Selbstangebauten Möhren gehen als Futter zurück an die Tiere. Auch stellt sich bei den Tieren des öfteren Nachwuchs ein. Ökologische Kreisläfe sollen so vermittelt werden.

Sandkasten und Spielturm
Ein großer Sandkasten mit zwei Wasserpumpen fordert zum Matschen und Spielen auf. Ein großer Spielturm bietet den Kindern verschiedenste Klettermöglichkeiten. Die Rampe wird für rasannte Abfahrten mit dem Skateboard oder ähnlichem genutzt.

Hüttendorf (Baubereich)
In der Mitte des Platzes befindet sich ein großer Baubereich. An rund 50 Baustellen können die Kinder ihre eigenen vier Wände mit Balken und Brettern zimmern. Dabei teilen sich jeweils mindestens zwei Kinder eine Bude, welche sie ihr „Eigen“ nennen dürfen. Kinder welche noch keine eigene Bude besitzen können ihre Fähigkeiten and der Besucherbude testen.

Spielteich
Auf dem ASP gibt es einen befestigten Teich. Dieser läd im Sommer zu Wasserspielen ein. Es kann gerutscht, geplanscht oder auf Surfbrettern balanciert werden. Im Winter kann bei günstigen Witterungsbedingungen, der Teich als Eisfläche genutzt werden.

Grünbereich
Der Grünbereich mit seinen Sträuchern, Bäumen, Teichen sowie Hügel und Tälern und unterschiedlichen Tieren läd die Kinder zum Beobachten und Erforschen ein.

Weitere Angebote

Dämmerungsöffnung
Wärend der Wintermonate werden den Kindern, aufgrund der frühen Dunkelheit und eventuell schlechten Wetters, jeden Tag von 17.00Uhr bis 18.30Uhr zwei verschiedene Beschäftigungen in den Räumlichkeiten des Abenteuerspielplatzes angeboten. Das können Kochangebote, Basteleien, Spiele oder Werkarbeiten sein.

Abenteuerhöhle
Seit 2001 befindet sich auf dem ASP Eller ein Kriechlabyrinth im Dunkeln. Kleingruppen können durch das mit Hindernissen gespickte Tunnenlsystem krabbeln. Je nach Spielvariante dauert eine Durchquerung der Höhle 30 bis 90 Minuten. Ein Mitarbeiter überwacht immer den Durchgang. Wer in den engen Gängen Angst bekommt, kann auf Wunsch sofort herausgeholt werden. Verschiedene Lichteffekt und Geräusche erhöhen die Spannung. Nach bestandener Prüfung erhält jedes Kind eine Urkunde. Die Höhle kann jedoch nicht von Privatpersonen gebucht werden. Für Einrichtungen ist die Benutzung kostenlos. Eine Spende wird jedoch gern entgegen genommen.

Mädchentreff
Jeden Mittwoch von 16.00 Uhr an wird den Mädchen ein spezieller Mädchentreff angeboten. Dort wird gespielt, gekocht oder was sonst von den Kindern gewünscht wird.

Weitere Informationen und Adressen von Abenteuerspielplätzen in ihrer Nähe finden sie beim ABA- Fachverband : www.aba-fachverband.org

Abenteuerspielplatz Eller e.V.
Heidelbergerstraße 46
40547 Düsseldorf
www.asp-eller.de
Benutzeravatar
Oliver
Moderator||
Moderator||
Mitglied
Mitglied

 
Beiträge: 2558
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:05
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Geschlecht: Mann


ZEIGE DEINEN FREUNDEN AUF FACEBOOK DIE THEMEN, DIE DU DIR AUF
KINDER-VEREIN.ORG ANSIEHST!

Zurück zu Pädagogische Einrichtungen


 Ähnliche Themen   Autor   Antworten   Zugriffe 
Sind Abenteuerspielplätze noch zeitgemäß?

in Pädagogik

Oliver

0

1311

Sind Abenteuerspielplätze noch zeitgemäß?

in Pädagogische Einrichtungen

Oliver

0

1780

Spielen in Nürnberg und Umgebung (Abenteuerspielplätze, Juge

in Pädagogische Einrichtungen

Oliver

0

3534


Moderator: Kinder-Verein Moderatoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 240 Besuchern, die am Fr 27. Sep 2013, 18:25 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Foren-Übersicht Foren-Übersicht - Kinder-Verein Kinder-Verein Foren-Übersicht - Kinder-Verein Reisen Foren-Übersicht - Kinder-Verein Pädagogische Einrichtungen